Projektzeiterfassung in der Vergangenheit

In der Vergangenheit war es nicht üblich die genauen Projektzeiten zu erfassen. Da vielerorts mechanische Stechuhren zum Einsatz kamen, war dies auch gar nicht möglich. Es konnte nur die kommen und gehen Zeiten erfasst werden, aber was genau gemacht wurde nicht analysiert.

Von mechanischen zu elektronischen Systemen

Wie schon gesagt, gab es am Anfang vielerorts mechanische Stechuhren, die Mitarbeiter beim kommen und gehen genutzt haben um sich abzustempeln. Die Chefs konnte so genau sehen, wer wie lange auf Arbeit war. Auch bei Pausen musste gestempelt werden. Diese Methode sagte aber noch nicht über die genaue Aufteilung der Arbeit aus.

Nach und nach wurden die mechanischen System durch elektronische Systeme ersetzt. Mitarbeiter bekommen eine Chipkarte, auf der ihre Daten gesichert sind und ziehen diese dann durch elektronische Lesegeräte beim kommen und gehen. Dabei werden aber auch nicht die genauen Aufgaben erfasst. Diese Art der Zeiterfassung ist allerdings auch nur mit der ausdrücklichen Zustimmung der Arbeitnehmer gestattet. Sonst ist nur die reine Arbeitszeiterfassung zugelassen.

Software Lösung und Mobile Zeiterfassung

Auch die Projektzeiterfassung entwickelt sich stetig weiter. Es gibt jetzt auch schon mobile Datensender, die Mitarbeiter bei Außendiensten bei sich tragen und die Informationen über deren Position an einen Zentralen Server übermitteln. So kann der Vorgesetzte nachvollziehen wo sich der Arbeitnehmer aufgehalten hat. Auch hier kann der Vorgesetzte nur sehen, ob der Mitarbeiter auch wirklich am Einsatzort war, ob er wirklich gearbeitet hat ist nicht ersichtlich.

Auch Software Lösungen werden bei Unternehmen immer populärer. Es gibt Client-Server Lösungen, die direkt vor Ort beim Kunden installiert werden und die webbasierten Lösungen, die in der Cloud verfügbar sind. Bei einer Software Lösung, kann in der Regel nach Projekt oder Kunde differenziert werden und so sieht der Vorgesetzte, was genau gearbeitet wurde. Das ist aber nicht nur für die interne Abrechnung wichtig, sondern auch für eine exakte und transparente Abrechnung dem Kunden gegenüber.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s